Homöopathie

Was ist Homöopathie?

Homöopathie ist eine eigene Therapierichtung wie die traditionelle Arzneimitteltherapie, die traditionelle chinesische Medizin (TCM) oder auch Schüssler Salze und viele mehr. Wichtig ist, dass sie sich meist nur als Begleittherapie zu einer herkömmlichen Arzneimitteltherapie eignet. Meist bedeutet in diesem Fall, dass sie bei Unsicherheiten immer zunächst zur Abklärung ihren Arzt oder Apotheker aufsuchen sollten.

An dieser Stelle werden Sie einen Algorithmus finden, der Ihnen die Auswahl einer homöopathischen Begleitmedikation erleichtern wird.

Dies dient nur als allgemeiner Überblick und soll eine erste Orientierung im Bereich dieser Heilslehre ermöglichen.

Welche Substanzen werden gewöhnlich bei akuten Beschwerden verwendet?

Gerade bei akuten Beschwerden sollte man neben der meist unerlässlichen konventionellen Therapie nicht allzu viel Zeit für die Suche einer passenden Begleittherapie verlieren, deshalb werden ihnen einige Substanzen im Überblick dargestellt.

Gleiches gilt bei kleinen Wunden, leichten Blutergüssen, oberflächlichen Schnittwunden und anderen alltäglichen Beschwerden, bei denen der Heilungsprozess unterstützt werden soll.

Wie lassen sich die Nebenwirkungen einer herkömmlichen Arzneimitteltherapie mittels Homöopathie lindern?

Nicht selten kommt es bei einer klassischen Therapie auch zu sog. unerwünschten Arzneimittelwirkungen (UAW) wie zB der Mundtrockenheit, Schlafunregelmäßigkeiten, Verstopfung etc., aber in vielen Fällen lässt sich gerade hier die Verträglichkeit der Medikamente durch einen gezielten Einsatz homöopathischer Verbindungen steigern.

Vergleichbares gilt auch für den sehr weiten Bereich der Impfungen, die in ihrer Wirksamkeit und Notwendigkeit unbestritten sind.

Wie das genau geht, sehen sie in unserem Algorithmus.

 

Diese Funktion ist zur Zeit noch in Bearbeitung. Bitte haben Sie noch etwas Geduld…

Ihr MediCheck-Team